pierIn den Jahrgängen 8-10 verstetigen wir unsere Arbeit der Jahrgänge 5-7. Das Kind mit seinen Potentialen und Stärken steht im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Mit wachsendem Alter treten jedoch auch die Perspektiven des Kindes in den Mittelpunkt. Entlang der individuellen Stärken kommen zunehmend Fragen nach den möglichen Schulabschlüssen, den beruflichen Perspektiven bis hin zu einem möglichen Studium u.v.a. mehr ins Spiel. Es gilt daher gemeinsam, durch die Brille des Kindes, passende Perspektiven zu entwickeln. Wir sprechen daher von den Jahrgängen der Perspektiven.

Im 8. und 9. Jahrgang gerät die Berufsorientierung in einen starken Fokus: Die Schülerinnen und Schüler bereiten sich jeweils auf ein umfangreiches dreiwöchiges Praktikum vor, welches sie im Februar in einem Betrieb ihrer Wahl absolvieren und anschließend im Schulhalbjahr auswerten. Hier sollen sie erste Einblicke in das Berufsleben erlangen und Antworten auf für sie mögliche Berufsfelder erlangen. Im 10. Jahrgang wird dieser Aspekt der Berufsorientierung durch das Arbeiten in der schuleigenen Schülerfirma abgerundet. Hierzu wählen sie eine für sie passende Abteilung - wie etwa Catering, PR/Marketing, Snack & Paper Point u.v.a - aus und arbeiten hierin das gesamte Schuljahr, um lebensweltnah wirtschaftliches und eigenständiges Handeln im Team zu trainieren.

Ab dem 8. Jahrgang findet eine zunehmende Differenzierung nach Kursen statt, so dass die Kinder nicht mehr so häufig in ihren Klassen sind und sich besonders in den Hauptfächern in Kursunterrichten finden. So besuchen die Kinder ab dem 8. Jahrgang G-Niveau bzw. E-Niveau (Grundniveau und Erweiterungsniveau) Kurse in Mathematik und Englisch, Deutsch folgt mit dieser Differenzierung im 10. Jahrgang. Mit dem 9. Jahrgang erscheinen nun auch Biologie, Physik und Chemie - letztere beiden auch nach G- und E-Niveau differenziert - als naturwissenschaftliche Fächer und lösen das integrierte Lernen in den Naturwissenschaften ab. Weiterhin bleibt aber das selbstständige und selbstorganisierte Lernen ein Grundprinzip des Kompetenzerwerbs.

Unsere Jahrgänge arbeiten weiterhin konsequent in Jahrgangsteams. Die Planung des Unterrichts, die Umsetzung von Projekten, die Gestaltung von Veranstaltungen bis hin zum pädagogischen Austausch hinsichtlich der Perspektiven des Kindes kann nur gemeinsam in einer von Wertschätzung getragenen Teamarbeit gelingen. Aus unserer Sicht ist eine gute inklusive Schule immer auch eine Teamschule. Dies zeigt sich konsequent durch alle unsere Jahrgänge.

JahrgangLeitungTeam
Jahrgang 8 Frau Trabs jahrgang 8 
Jahrgang 9 Herr Wulff jahrgang 9
Jahrgang 10 Herr Urban jahrgang 10

Termine

uhrTermine organisieren wir an unserer Schule mit einem Google Kalender. Hier finden sie die aktuellen  Termine...

Zum Kalender...

Mediathek

globusUnsere Mediathek gibt einen einfachen und übersichtlichen Zugriff auf vielfältige Medien rund um unser Schulleben.

Zur Mediathek...

Standort

globusSie möchten Kontakt zu uns aufnehmen oder den Weg Weg zu uns finden? Dann schauen sie doch einfach hier...

Zur Schule...

Partner & Schwerpunkte

 karg stiftung blick ueber zaun  werderschule  Schule ohne Rassismus  uni bremen  Deutsche Bahn  Quartier

 

starke schule starke schule moodle mint schule
Nach oben