Klimamarkt
Klimamarkt

Bremen. Am Mittwoch den 04.06 waren wir mit der Gruppe „Robin Wood“ beim Klimamarkt. Dort ging es um Klima und dem Klimawandel. Wir wurden ganz herzlich empfangen. Im Klimamarkt ist alles aus Pappe, z. B. Tische, Stühle und sonstige Sachen. Denn der Klimamarkt setzt sich für Luftverbesserung ein. Die Arbeiterinnen haben uns zunächst eine Präsentation vorgestellt, in der vorkam, dass wir viel zu viel CO2 verschwenden. Wir haben erfahren, dass viele SchülerInnen sich vorher keine Gedanken über das Klima gemacht haben, aber am Anfang der Projektwoche waren sie ganz begeistert von dem Thema.

„Was haltet ihr von dem Thema Klima?“ fragten wir Asvini, Büsra und Julia. Sie antworteten uns: „Das Thema ist sehr wichtig, weil wir uns gerade auch im Klimawandel befinden.“ Asvini und Milena hatten ganz große Augen und reagierten geschockt. Sie meinten: „wir sind ganz entsetzt, dass wir so viel CO2 verschwenden.“ „Das ist ganz schlimm, denn wir verschwenden CO2 nix“ ergänzte Milena. Dann haben wir ein Einkauf in dem Klimamarkt gemacht. Dort haben wir wir eine Einkaufstasche bekommen, die aus Pappe war. Wir sollten herumgehen und verschiedene Dinge (Erdbeeren, Brot, Wasser, Milch, Smartphones ...) einkaufen, die gut für unsere Luft sind, denn viele Sachen sind nicht gut für sie. Sie verschwenden viel CO2 Elektronik, Autos ...). Wir alle haben viele Informationen mitgenommen und haben gelernt, welche Lebensmittel besser für die Luft sind. (Erdbeeren, Brot, Wasser ...). 

Als wir mit dem Einkauf zu ende waren, sollten wir unsere Artikel abscannen lassen. Den Betrag haben wir dann als Kassenbon zurück bekommen und dort stand wie viel CO2 wir verschwendet haben. Danach haben wir alle zusammengearbeitet, in dem wir uns gegenseitig Fragen gestellt und beantwortet haben. Als alles geklärt war, haben wir 4 verschiedene Brotaufstriche hergestellt. Sinda, Büsra und Farah haben die Paste „Tomatino“ hergestellt, indem wir getrocknete Tomaten, Tomatenmark, Lauchzwiebel, Petersilie, Margarine, Knoblauch, Salz und Pfeffer miteinander püriert haben. Wir haben auch Bio­Produkte benutzt, denn es ist besser Pasten selber herzustellen als sie zu kaufen. Man ist sich sicher das man Bio­Produkte benutzt hat und man hat Spaß. Nachdem wir damit fertig waren, haben wir sie anschließend noch probiert. Zum Abschied haben wir unsere Einkaufskörbe wieder bekommen und haben noch vor dem Klimamarkt ein Gruppenfoto geschossen. Nach dem Besuch im Klimamarkt sind wir noch zum Weser­Stadion gelaufen. Die Sonne und die warme Luft haben den Gang dahin sehr angenehm gemacht. Beim Weser­Stadion haben wir uns darüber unterhalten, ob die Deiche eine angemessene Höhe haben, falls die Weser Bremen überfluten sollte. Danach haben wir mit Hilfe eines Messstabes die Höhe des Deiches gemessen. Es war eine informationsreicher und spannender Tag, den wir durch das Projekt erleben durften.

Termine

uhrTermine organisieren wir an unserer Schule mit einem Google Kalender. Hier finden sie die aktuellen  Termine...

Zum Kalender...

Mediathek

globusUnsere Mediathek gibt einen einfachen und übersichtlichen Zugriff auf vielfältige Medien rund um unser Schulleben.

Zur Mediathek...

Standort

globusSie möchten Kontakt zu uns aufnehmen oder den Weg Weg zu uns finden? Dann schauen sie doch einfach hier...

Zur Schule...

Partner & Schwerpunkte

 karg stiftung blick ueber zaun  werderschule  Schule ohne Rassismus  uni bremen  Deutsche Bahn  Quartier

 

mitglied begabungsfoerderung starke schule starke schule Itslearning logo moodle mint schule
Nach oben